Einträge von Tabea Reckelkamm

Meldepflichtiges Ereignis: Batterieentladung im Brennelemente-Zwischenlager Isar

NIEDERAICHBACH – Aufgrund einer Störung in der unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV-Anlage) kam es zu einer Batterieentladung im Brennelemente-Zwischenlager Isar. Das Ereignis hatte keine Auswirkungen auf die Sicherheit der Zwischenlagerung. Eine Störung im Einspeisenetz führte dazu, dass der Gleichrichter in der Stromversorgung abgeschaltet und nach Spannungswiederkehr nicht mehr automatisch zugeschaltet wurde. Die Batterien zur Pufferung der Spannungsversorgung […]

Neue Lösung für Rücknahme radioaktiver Abfälle aus Frankreich

Die zuständigen Ausschüsse des Bundestages haben am heutigen Mittwoch die gesetzliche Grundlage für eine neue Lösung zur notwendigen Rücknahme radioaktiver Abfälle aus Frankreich auf den Weg gebracht. Diese soll morgen (10.06.2021) vom Deutschen Bundestag beschlossen werden. Demnach kommen die ursprünglich für das Zwischenlager Ahaus vorgesehenen 152 Behälter mit Metallresten nicht nach Deutschland. Stattdessen sollen 30 […]

Dokumente von Anhörungen jetzt online

BGZ veröffentlicht an dieser Stelle das Protokoll einer Anhörung aus dem Niedersächsischen Landtag zum Logistikzentrum sowie die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen im Bundestag. Am 18.01.2021 hat die BGZ im Ausschusses für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz des niedersächsischen Landtags zum Vorhaben Logistikzentrum Konrad unterrichtet und ihre Planungen erläutert. Das Protokoll […]

Antrittsbesuch bei Ahauser Bürgermeisterin

Ahaus – Uwe Wolf als neuer Leiter des Zwischenlagers und Dr. David Knollmann als neuer Referent für Standortkommunikation haben sich im Rathaus bei der Ahauser Bürgermeisterin Karola Voß und dem Ersten Beigeordneten Hans-Georg Althoff persönlich vorgestellt und sich mit ihnen über das Zwischenlager ausgetauscht. David Knollmann betonte zunächst die veränderten Rahmenbedingungen der nuklearen Entsorgung in […]

Geringfügige Toleranzabweichungen an mehreren CASTOR-Behältern – Dichtheit uneingeschränkt gegeben

ESSEN – Die BGZ hat festgestellt, dass es auch an einem CASTOR-Behälter im Zwischenlager Unterweser geringe Abweichungen von der Toleranz des Blockmaßes im Deckelsystem gibt. Die Dichtheit der Behälter war und ist uneingeschränkt gegeben. Überprüfungen an allen Standorten laufen zurzeit. Im Rahmen einer Fachausschusssitzung war bekannt geworden, dass es während der Behälterbeladung durch ein Energieversorgungsunternehmen […]

BGZ nimmt an der Anhörung von Sachverständigen zur verlängerten Zwischenlagerung im NRW-Landtag teil.

Dr. Ewold Seeba und Wilhelm Graf haben die BGZ auf einer Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Energie und Landesplanung des NRW-Landtags vertreten. Beraten wurde dort ein Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum Thema „Atomausstieg: NRW unterstützt ergebnisoffene endlagersuche und setzt sich für mehr Transparenz und Partizipation bei der Zwischenlagerung ein!“ In der gut dreistündigen […]

Ergebnisbericht Fachworkshop Zwischenlagerung veröffentlicht

Der Ergebnisbericht fasst die Kernergebnisse des ersten Fachworkshops Zwischenlagerung zusammen und gibt einen Ausblick für das Forschungsprogramm der BGZ. Ende Oktober 2019 erörterten rund 100 Expert*innen aus Deutschland und der Schweiz auf Einladung der BGZ die wissenschaftlichen, technischen und genehmigungsrechtlichen Fragen, die mit einer verlängerten Aufbewahrung von hochradioaktiven Abfällen einhergehen. Im Nachgang zum Fachworkshop wurden […]

Gorleben: 25 Jahre Zwischenlagerung hochradioaktiver Abfälle

Vor 25 Jahren wurde der erste CASTOR-Behälter in das Zwischenlager Gorleben transportiert. Die Rahmenbedingungen der deutschen Atompolitik sowie der Entsorgung radioaktiver Abfälle haben sich seitdem fundamental verändert. Der erste Behälter mit Brennelementen traf am 25. April 1995 in Gorleben ein. Dies erfolgte unter dem damaligen Konzept, die hochradioaktiven Abfälle aus dem Betrieb der Atomkraftwerke in […]

BGZ Gorleben veröffentlicht Umgebungsüberwachungsbericht 2019

Strahlung am Zaun erneut deutlich unterhalb des Genehmigungswertes. „Die Dosis am Anlagenzaun liegt auch im Jahr 2019 wieder deutlich unterhalb des Genehmigungswertes“, stellt Heinz Engelmann, Fachbereichsleiter Strahlenschutz in Gorleben, fest. Der Jahresbericht der Umgebungsüberwachung bestätigt, dass die BGZ-Anlagen keine radioaktiven Stoffe emittiert haben und die Strahlung am Zaun des Zwischenlagers weiterhin deutlich unterhalb des Genehmigungswertes […]

Übung im Zwischenlager Ahaus

Im Zwischenlager Ahaus findet am 24. Oktober 2019 eine routinemäßige Feuerwehrübung statt. Derartige Übungen werden in regelmäßigen Abständen in allen kerntechnischen Anlagen durchgeführt. Hierdurch ist in Notfallsituationen eine reibungslose Zusammenarbeit des Anlagenbetreibers mit externen Einsatzkräften gewährleistet.