Einträge von Tabea Reckelkamm

Zwischenlager Isar: BGZ im Dialog zur Rückführung radioaktiver Abfälle

Die BGZ hat mit Anwohnerinnen und Anwohnern des Zwischenlagers Isar den Dialog zur Rückführung der radioaktiven Abfälle aus der Wiederaufarbeitung deutscher Brennelemente im Ausland fortgesetzt. Anknüpfend an eine erste Dialogveranstaltung im Mai 2018 informierte die BGZ-Geschäftsführung in Niederaichbach über das Konzept zur Rückführung sowie die sichere Aufbewahrung der Abfälle im Zwischenlager Isar bis zu deren […]

Rodenkirchen: BGZ im Dialog zum Zwischenlager Unterweser

Als neue Betreiberin des Zwischenlagers Unterweser stellte sich die BGZ bei einem Dialogabend in der Markthalle in Rodenkirchen öffentlich vor. Rund 20 interessierte Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung von Stadlands Bürgermeister Klaus Rübesamen und Dr. Ewold Seeba als Vorsitzendem der BGZ-Geschäftsführung. Sie informierten sich über die Arbeit der BGZ und tauschten sich mit den […]

Einladung: Dialog über die Rückführung hochradioaktiver Abfälle ins Zwischenlager Isar

Die BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung lädt alle Interessierten aus der Region rund um das Zwischenlager Isar ein, sich über die geplante Rückführung von hochradioaktiven Abfällen aus der Wiederaufarbeitung deutscher Brennelemente an den Standort zu informieren. Am Donnerstag, 16.05.2019 veranstaltet die BGZ hierzu ab 19:00 Uhr einen öffentlichen Informations- und Dialogabend in der Aichbachhalle, Pfarrer-Haberl-Platz, 84100 […]

BGZ Gorleben stellt Umgebungsüberwachungsbericht 2018 vor

Strahlung am Zaun wieder deutlich unterhalb des Genehmigungswertes „Die Dosis am Anlagenzaun liegt auch im Jahr 2018 wieder deutlich unterhalb des Genehmigungswertes“, stellt Heinz Engelmann, Fachbereichsleiter Strahlenschutz in Gorleben, fest. Der Jahresbericht der Umgebungsüberwachung bestätigt, dass die BGZ-Anlagen keine radioaktiven Stoffe emittiert haben und die Strahlung am Zaun des Zwischenlagers weiterhin deutlich unterhalb des Genehmigungswertes […]

Unterweser: BGZ stellt sich als neue Zwischenlagerbetreiberin vor

Am Montag, 29. April 2019 stellt sich die BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung mbH im Rahmen eines Dialogabends in Stadland als neue Betreiberin des Zwischenlagers am Standort Unterweser öffentlich vor. Gemeinsam mit Bürgermeister Klaus Rübesamen lädt die BGZ interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, sich über die zum 1. Januar vorgenommene Übertragung des Zwischenlagers in die Betriebsverantwortung […]

Zwischenlager Unterweser: Einlagerung hochradioaktiver Abfälle ist abgeschlossen

Im Zwischenlager Unterweser hat die BGZ die Einlagerung hochradioaktiver Abfälle abgeschlossen. Begleitet durch den TÜV als Gutachter der niedersächsischen Atomaufsicht transportierte das Team der BGZ einen letzten CASTOR®-Behälter auf seinen Stellplatz in der Zwischenlagerhalle. Zuvor hatte der Betreiber des Kraftwerks Unterweser den Behälter mit Brennstäben aus dem Lagerbecken des Reaktors beladen. Genehmigt ist das Zwischenlager […]

Gorleben: Offener und sachlicher Dialog

Vertreter der BGZ haben an einer öffentlichen Sitzung des Ausschusses für atomare Angelegenheiten der Samtgemeinde Gartow teilgenommen und dort die Aufgaben und Ziele der BGZ erörtert. Dr. Ewold Seeba nutzte die Veranstaltung, um sich in der Region als Vorsitzender der BGZ-Geschäftsführung vorzustellen: „Wir haben in einer sehr sachlichen und konstruktiven Atmosphäre über die aktuelle Situation […]

Genehmigungsverfahren Ahaus: CASTOR® MTR3 erhält verkehrsrechtliche Zulassung

Das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) hat die verkehrsrechtliche Zulassung für den Transport- und Lagerbehälter CASTOR® MTR3 erteilt. Der Behälter soll für den Transport und die Lagerung abgebrannter Brennelemente der Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) der Technischen Universität München in Garching genutzt werden, für die nach ihrem Einsatz im Forschungsreaktor eine Aufbewahrung im Zwischenlager Ahaus […]

Zwischenlager Ahaus: Faktencheck zum aktuellen Genehmigungsverfahren

Das laufende Genehmigungsverfahren zur Aufbewahrung von schwachradioaktiven Abfällen im Zwischenlager Ahaus wird in der Region aktuell diskutiert. Burghard Rosen, Leiter Presse und Standortkommunikation der BGZ, liefert hier Fakten und Hintergründe zum Thema. Behauptung: Vor wenigen Tagen wurde die geplante Verlängerung der Genehmigung für schwach- und mittelradioaktiven Müll im BZA öffentlich. Es ist ja mittlerweile gängige […]

Bezirksregierung Münster legt Antragsunterlagen zum Zwischenlager Ahaus öffentlich aus

Die Bezirksregierung Münster hat heute bekannt gemacht, in einem laufenden Genehmigungsverfahren zur Aufbewahrung von schwach- und mittelradioaktiven Abfällen im Zwischenlager Ahaus die Antragsunterlagen Anfang 2019 öffentlich auszulegen. Der Antrag hierzu wurde im August 2016 durch die damalige Betreiberin des Zwischenlagers Ahaus gestellt. Die BGZ betreibt das Zwischenlager Ahaus seit 1. August 2017, führt das Genehmigungsverfahren […]